Mit Kind und Kegel geht ́s zum Spielplatz

Nach vielen langen Monaten war es heute soweit, unsere Familiengruppe traf sich zur ersten Wanderung. 22 anfangs noch müde Menschen bestiegen die Achertalbahn am Bahnhof in Achern und da eine Fahrt mit der Bahn zumindest bei Kindern schnell großes Interesse auslöst, war bald eine heitere gelöste Stimmung spürbar. Dies lag auch daran, dass man sich nach monatelanger Pause viel zu erzählen hatte. In Corona-Zeiten ist auch unsere Familiengruppe gewachsen und so warheute unser jüngster Teilnehmer gerade einmal drei Monate alt. Die Fahrt nach Ottenhöfen verging wie im Flug und so konnten wir, nach einer kurzen Begrüßung, in Richtung Seebach laufen. Der Weg führte vorbei an der evangelischen Stabkirche zur Hagebruck, der neu angelegte Fuß- und Radweg entlang der L87 war gerade für unsere Familien mit Kinderwagen gut geeignet und mit ein wenig Rücksicht von beiden Seiten, gab es auch ein gutes Miteinander mit allen Fahrradfahrern auf dem Weg. Kurz vor dem Spielplatz an einer Kuhweide vorbeigehend, fragte man sich ob man sich nicht in der Heimat sondern auf einem Wanderweg im Allgäu befindet. Es kam richtiges Urlaubsfeeling auf. Auf dem Spielplatz nahmen die Kinder sofort den schön angelegten Wasserspielbereich in Beschlag und der eine oder andere konnte auf derPicknickdecke ein klein wenig ausruhen. Viel Zeit blieb um so manche Pflanze mit Hilfe von Büchern zu bestimmen und die Zeit verging viel zu schnell. Der Rückweg teilweise durch den Wald war bald zurückgelegt und so kamen viele entspannte und müde Menschen in Ottenhöfen an und freuten sich im Zug auf ein kühles Getränk zu Hause.

Anja und Achim Kaltenbach