Familienradtour mit Kinderanhänger

6. Juni 2010

Bei drückender Wärme radelte der Schwarzwaldverein Sasbach-Obersasbach im Rahmen des Familienprogramms zum Barfußpfad nach Memprechtshofen, die jüngsten Teilnehmer mit Logensitz im Anhänger.
Die Strecke führte über den Bahnhof Achern entlang der Rheintalbahn durch Fautenbach in Richtung Önsbach. Beim Huberhof überquerten wir die Autobahn und erreichten in gemütlichem Tempo über den Schollenhof, Gamshurst und Maiwald den an einem idyllischen Baggersee gelegen Barfußpfad in Memprechts­hofen.
Der Barfußpfad ist Teil des Geschichts- und Naturlehrpfades Memprechtshofen. An 25 Stationen erläutern Schautafeln wichtige Daten zur Natur- und Ortshistorie. Einmalig in Baden-Württemberg ist das neben dem Barfußpfad errichtete Modell einer im 18. Jahrhundert in Memprechtshofen errichteten Entenfangstation.
Befreit von ihren qualmenden Socken erfrischten sich die Radler zunächst im kühlen Nass des Sees. Danach gab es eine Fußmassage auf dem Barfußpfad. Unter den Schatten spendenden Bäumen suchten sich die Teilnehmer dann einen Ruheplatz um sich zu stärken und alle Viere von sich zu strecken.
Ausgeruht radelte die Gruppe nach einem kurzweiligen Aufenthalt schließlich wieder zurück nach Sasbach. Ein kleines Hindernis auf der Rückfahrt war die noch nicht ganz fertig gestellte Autobahnbrücke zwischen Gamshurst und Großweier, wo die Räder mal kurz geschoben werden mussten. Nach ca. 34 km waren wir wieder zurück an unserem Ausgangspunkt am Lindenplatz. Den Wettlauf mit den heranziehenden Gewitter­wolken hatten wir klar gewonnen.