Rodeln, toben Schneevergnügen

29. Januar 2005

Daß die familienfreundlichen Unternehmungen des Schwarzwaldvereins Sasbach gerne angenommen und gut besucht werden, wurde erst kürzlich wieder deutlich: unter dem Motto „rodeln, toben, Schneevergnügen“ trafen sich zahlreiche Väter und Mütter mit ihren Kindern, um sich in der weißen Gebirgslandschaft so richtig auszutoben. Ort des Geschehens war die Rodelbahn am Ruhestein, die für dieses Wintervergnügen geradezu präsdestiniert war. Vom klassischen Holzschlitten über den Bobschlitten bis hin zum selbstgebauten Skibob gab es die verschiedensten Rodelgeräte zu sehen, und nach und nach wurden die Fahrten über die steile Rodelbahn immer rasanter. Bald spürten weder die großen noch die kleinen „Wintersportler“ die frischen Temperaturen am Rodelhang, zwischendurch stärkte man sich mit warmen Getränken und einem kleinen Imbiß, ehe die Kufen wieder auf die Bahn gebracht wurden. Die Stunden im Schneevergnügen verflogen im nu, einig waren sich alle Teilnehmer um den zweiten Vorsitzenden Albert Bohnert, daß man die „weiße Pracht“ immer mal wieder für das Wintervergnügen nutzen wolle, zumal ja in dieser Jahreszeit noch keine richtigen Familienwanderungen durchgeführt werden können. So ist am kommenden Freitag beispielsweise auch gleich die nächste Familienveranstaltung geplant, dieses Mal können sich große und kleine Wintersportler beim „Eisstockschießen“ üben.