Halbtagswanderung im Kinzigtal

2002

Dieser Tage startete der Schwarzwaldverein Sasbach/Obersasbach zu einer Halbtagswanderung im vorderen Kinzigtal. Ausgangspunkt der Wanderung war Dantersbach. Dieter und Marianne Weh führten die große Wandergruppe, immerhin hatten sich fast 40 Wanderer eingefunden, bei besten Wanderwetter von Dantersbach hinauf zum Wenkweg. Bei einer kurzen Rast auf m‘ Schänzle erzählte und erklärte Wanderwart Helmut Hauser einiges über die Entstehung der Schanzen , welche im ganzen Schwarzwald und besonders hier im Kinzigtal während des Dreißigjährigen Krieges entstanden und später zum Schutz gegen die Franzosen ausgebaut und erweitert wurden. An vielen Stellen sind die Überreste dieser Wehranlagen noch erhalten. Anschließend wanderte man über das Rossgrabeneck weiter nach Schönberg. Auf dem Tälerpfad führte die Wanderung bei zum Teil herrlicher Aussicht ins Kinzigtal und die benachbarten Schwarzwaldberge weiter zum Paulischänzle. Auch hier sind noch Reste einer alten Verteidigungsanlage zu sehen. Über Bergach erreichte die Wandergruppe schließlich wieder den Ausgangspunkt in Dantersbach. In Müllers Mühle schließlich wurde Schlusseinkehr gehalten. Bei einem zünftigen Mühlenvesper ließ die Wandergruppe den herrlichen Tag in gemütlicher Runde ausklingen. Die erste Vorsitzende Gisela Höß bedankte sich abschließend bei den Wanderführern Marianne und Dieter Weh für die schöne und unterhaltsame Wanderung.