Die Rundwanderung ab Sasbach führt durch eine herrliche Naturlandschaft mit vielen Streuobstwiesen, Weinbergen und herrlichen Mischwäldern. Phantastische Ausblicke auf die umliegenden Schwarzwaldberge sowie in die Rheinebene, nach Straßburg und weiter zu den Vogesen, garantieren für ein optimales Wandervergnügen.

Der Ausgangsort Sasbach liegt in der Ortenau, am Rand der Oberrheinischen Tiefebene und am Westrand des Schwarzwalds. Historisch bedeutend für die Gemeinde war die Schlacht bei Sasbach am 27. Juli 1675, als Truppen Ludwigs XIV. unter Marschall Turenne und kaiserliche Soldaten unter dem Feldherrn Raimondo Montecuccoli aufeinander stießen. Dabei wurde der Marschall Turenne durch eine Kanonenkugel getötet . Heute erinnert daran das Turenne Denkmal – ein Obelisk aus Granit – sowie das kleine Museum, eindeutsch-französisches Zweigmuseum des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg.
Nach Napoleongilt Turenne als der bedeutendste Feldherr Frankreichs.

Sasbachwalden an der Badischen Weinstraße zählt zu den schönsten Gemeinden Deutschlands. Schon um 1600 wurde hier Weinbau betrieben. Durch den 30-jährigen Krieg wurde jedoch auch der Schwarzwald fast zu einer menschenleeren Gegend. „Der alde Gott lebt noch!“ rief daher freudig ein junger Mann aus, nachdem er doch noch ein junges Mädchen fand. An ihren gemeinsamen Treffpunkt erinnert heute ein steinerner Bildstock. Und auch die Weinberglage erhielt den Namen „Alde Gott“.

Weitere Höhepunkte dieser Tour sind zwei typische Schwarzwälder Hofmühlen:

  • Der 300 Jahre alte Kühnerhof ist eine voll funktionsfähige historische Säge- und Mahlmühle. Sie wurde 1996 restauriert. Das Sägewerk sowie die Mühle sind zu bestimmten Terminen für die Öffentlichkeit zugänglich.
  • Die Straubenhofmühle aus dem Jahr 1789 wurde 2001 umfassend restauriert und ist seitdem mit einem oberschlächtigen Wasserrad wieder voll funktionsfähig. Sie steht unter Denkmalschutz und ist im Besitz der Gemeinde Sasbachwalden. Regelmäßige Führungen bietet die Brauchtumsgruppe der Narrenzunft Sasbachwalden im Sommer an.

Eine ausführliche Wegbeschreibung finden Sie HIER

volle Distanz: 17867 m
Maximale Höhe: 712 m
Minimale Höhe: 141 m
Gesamtanstieg: 768 m
Gesamtabstieg: -768 m
Download