Quelle: Ortschaft Mösbach

Wegmarkierung: ein kleines weißes Schild mit drei Kirschen

20130421_120714 (Mobile)

Der Weg beginnt in Achern beim Rathaus, führt über den sogenannten „Krankenhausbuckel“ zur alten Kirche nach Fautenbach und von dort ins freie Feld. Zahlreiche Kirschbäume säumen jetzt den Weg. Im weiteren Verlauf kommt man an einem Bildstöckchen vorbei. Am Ende einer leichten Steigung hält man sich links, bis man kurz nach einer Weggabelung rechts nach Mösbach abbiegt. Über die Önsbacher Straße und die Renchtalstraße gelangt man in die Hänferstraße, in welcher sich beim „Schloßcafe“ zwei Miniaturnachbauten der Schlösser Neuschwanstein und Lichtenstein befinden. Über die Brunnenstraße, Waldulmer Straße und Schneidergasse und dem anschließenden Feldweg erreicht man einen asphaltierten Weg, welchem man nach rechts bis zu einer weiteren Weggabelung folgt. Dort müssen wir uns für den großen oder den kleinen Rundweg entscheiden.

Kleiner Rundweg:

An dieser Weggabelung wendet man sich links und erreicht nach Überqueren des Fautenbaches das Gewann Birgelsweiher und im weiteren Verlauf die Weiße Gasse in Oberachern. Vor dem Bahnübergang führt der Weg weiter nach links zum Bahnhof, anschließend folgt man ein kurzes Stück der Oberkirchstraße und biegt dann nach links in den Bölgenweg ein, über welchen man wieder nach Achern kommt. Am Acherrain trifft man auf den großen Rundweg und kann schließlich wieder zurück an den Ausgangspunkt, das Acherner Rathaus, gelangen.

Grosser Rundweg:

Beim großen Rundweg folgt man dem asphaltierten Weg bis zu seinem Ende. Dort biegt man links ab und erreicht, an den Spinnerhöfen in Oberachern vorbei, die Acher. In Oberachern sind die Weinberge des Bienenbuckels das erste Ziel, bis der Weg kurz nach einer Linkskurve (Blick nach Kappelrodeck!) rechts hoch zur Annaruh` führt. Wenige Minuten später gelangt man zur Aussichtsplattform, bei welcher man bei klarer Atmosphäre das Straßburger Münster sehen kann. Ab hier führt der Weg durch den Wald und am Bergsee vorbei zum Waldsee. Anschließend erreichen wir, am Illenbach entlang, die Illenau, und von hier geht der Weg immer gerade die Straße an der Gemarkungsgrenze Oberachern/Achern entlang zu Acher, bis man nach überqueren des Steges beim Schwimmbad auf den Kleinen Rundweg trifft.