Quelle: Gemeinde Seebach

Wasser_Mühlen_Technik

Die als leicht bis mittelschwer einzustufende Erlebniswanderung beginnt ab dem Parkplatz der Mummelseehalle. Dieser besondere Themen-Erlebnisweg soll den Besuchern die Kraft des Wassers und der Natur, sowie deren Nutzung durch den Menschen aufzeigen. Geplant
ist, dass entlang des Weges jährlich eine neue Station entsteht und die Attraktivität des Erlebnisweges ständig steigt. Schon jetzt ist der Wasser-Mühlen-Technik-Weg ein echtes Erlebnis.

Bereits am Ausgangspunkt im Kurpark Seebach ist von der Brücke zum Kinderspielplatz die Kraft des Wassers im wilden Acher-Gebirgsbach sichtbar. Nur wenige Meter später stoßen wir auf das erste moderne Wasserkraftwerk. 300 Meter weiter aufwärts können wir eine restaurierte Getreidemahlmühle (Buhnefronze Mühl) bestaunen. Danach kommen wir am Sägewerk Schnurr vorbei, welches früher ebenfalls durch Wasserkraft angetrieben wurde. Doch nicht nur für den mechanischen Antrieb wurde die Wasserkraft genutzt. Die Landwirte steigerten mit der Bewässerung ihrer Wiesen das Graswachstum und den Ertrag. Der Acherweg führt dann am Sägewerk Bohnert mit Wasserkraftanlage vorbei.

Nach Passieren des Holzplatzes gehen wir die Deckerhöfe-Straße zwischen den Häusern entlang der Acher weiter und erreichen später über einen Wiesenweg die Deckerhofmühle mit schönem Rastplatz. Danach führt uns der Weg entlang des Seebächle aufwärts, über die Sommerseitestraße hinweg, vorbei am Wasser-Auslaufbauwerk der Mühle. Weiter oberhalb queren wir das Seebächle über zwei kleine Holzbrücken. Hier verlassen wir die wasserreiche Zone“ und wandern über den Tannenteich und das Silbergründle bis zum Ferienhof Fischer. Von dort erreichen wir über den Busterbach die Hauptstraße. Rechter Hand sehen wir das Sägewerk Börsig, welches ebenfalls die Wasserkraft in moderner Form nutzt. Wir folgen der Straße links und biegen nur wenige Meter rechts zur Vollmer‘s Mühle mit Rastplatz ab. Mit der Mühle haben wir nun auch den starken Grimmerswaldbach erreicht. An diesem idyllisch dahinfließenden Wasserlauf wandern wir zurück ins Dorf zum Ausgangspunkt unserer Wanderung.

volle Distanz: 9154 m
Maximale Höhe: 597 m
Minimale Höhe: 374 m
Gesamtanstieg: 413 m
Gesamtabstieg: -413 m
Download