250px-Logo_SeensteigRund um Baiersbronn, an stillen Ufern verwunschener Karseen entlang, hinauf auf aussichtsreiche Gipfel: Der Qualitätsweg Baiersbronner Seensteig verläuft rund um die Genießer-Gemeinde 84 Kilometer lang durch pralle Natur und großartige Szenerien, wie sie in solcher Fülle nur selten vorkommen.

Qualität in Natur

Die Experten desDeutschen Wanderverbandeshonorieren mit dem Gütesiegel vor allem die Ursprünglichkeit des Fernwanderweges: Mehr als 30 Prozent der Strecke wandert manauf naturbelassenen Pfaden.

Seenkultur

Mal gleicht der Seensteig einer Art Naturgewalten-Lehrpfad, ein andermal marschiert der Wanderer durch die Kulturgeschichte der Region. Er führt vorbei an Wasserfällen und Karseen, die wie dunkle Augen in von Gletschern ausgeschliffenen Mulden liegen. Er schlängelt sich an Bächen entlang und durch die Grinden, die Hochmoor-Wiesen des Nördlichen Schwarzwalds hindurch.

Genusstour statt Tortur

Auf dem Baiersbronner Seensteig bedarf es keiner sportlichen Höchstleistung. Die abgerundeten und häufig bewaldeten Bergkuppen begeistern vor allem Genusswanderer und Naturliebhaber.

Mehr Infos erhalten Sie bei der Baiersbronn Touristik, Tel. +49 7442 84140, Fax +49 7442 841448.

 

Etappe 1: Von Baiersbronn bis Mitteltal (14 km)

Etappe 2: Von Mitteltal zum Schliffkopf (18 km)

Etappe 3: Vom Schliffkopf zum Mummelsee Variante „Willi´s Kaisersteigle“ (16 km)

Etappe 3: Schliffkopf – Mummelsee (12 km)

Etappe 4: Vom Mummelsee nach Schönmünzach (21 km)

Etappe 5: Von Schönmünzach nach Baiersbronn (21 km)

Quelle: Schwarzwald Tourismus